Donnerstag, 26. November 2015

kurz gefasst #3 Style?

Hallo geschätzter, nicht vorhandener Leser dieses Blogs...

In den letzten Tagen wurde ich ständig zu zwei bestimmten Themen befragt.
Das eine ist das Bloggen, und das ist kaum verwunderlich, schließlich ist es ja neu und die Leute haben halt Fragen.
Das zweite Thema ist Kleidung, oder Style...ich denke Style trifft es besser.
Also, reden wir über Style...

Ich würde meinen Style selber nicht als stylisch...oder heiß...oder hip, oder welche Wörter es auch immer dafür gibt, bezeichnen, sondern einfach als...meinen? Jaschi halt!
Damit ihr eine bessere Vorstellung kriegt, hier ein paar Infos, darüber wie ich mich (wenn überhaupt) style und warum.

Wenn ich mich style, was für mich heißt etwas anderes anzuziehen als meine Kuschelhose, bedeutet das: 
Ich geh aus dem Haus. 
Oder 
Ich habe zu arbeiten.
Das sind für mich verschiedene Sachen, da ich auch manchmal von zu Hause aus arbeite.
Somit kann es vorkommen, dass ich mit Hemd, Jeans und Laptop am Tisch sitze, um für mich eine "Arbeitsatmosphäre" zu schaffen...

"Wann" wäre geklärt.
Zum "Warum":
Bei mir ist das Wichtigste, dass ich mich wohlfühle. Außerdem möchte ich natürlich immer angemessen gekleidet sein und das anziehen, was mir gefällt.
Ich habe keine Ahnung von Trends, aber dein Anzug lässt dich nie im Stich!

Perfekt.
Also zum "Wie":
Keine Sorge der letzte Satz eben bedeutet nicht, dass ich ständig im Anzug rum laufe (am Besten noch ein schlecht sitzender), allerdings trage ich gerne Jacketts, Hemden und Krawatten, zurzeit sogar mit Krawattenklammer (voll praktisch, dann fällt die nich ins Essen).
Dabei locker ich das Outfit meist mit Jeans (schwarz, braun, wenn es sein muss auch blau) und Sneakers auf. Natürlich trage ich auch gerne Cardigans und Pullis (am liebsten mit V-Neck). Eine Kombination daraus ziehe ich normalerweise auch in die Uni an.
Letztens ist mir dabei aufgefallen, dass ich sowohl bei den Hemden, den Cardigans, als auch den Pullis das Ganze unifarben bevorzuge. Nur die Jacketts und Krawatten sind manchmal gemustert oder mehrfarbig. 

Mein Style wirkt somit wahrscheinlich sehr klassisch, allerdings achte ich bei den Schnitten darauf, dass es nicht zu sehr Ü50 aussieht! 
Ich probiere mal auf Instagram ein Outfit zu präsentieren, dann könnt ihr das Ganze noch besser einschätzen.

So viel zu meiner Selbsteinschätzung und einem Kurzeinblick in meinen Kleiderschrank.
Das Ganze ist übrigens nicht fix. Immer wieder sehe ich neue Sachen, die mir gefallen oder merke, dass ich mich mit meinem jetzigen Zeug nicht mehr wohl fühle.

Jetzt zu meiner Meinung: 
Was sollte man tragen? 
Was nicht? 
Billig? Teuer? usw...

Zu allererst muss ich euch sagen, dass es mir scheiß egal ist was andere Leute anziehen, so lange sie nicht nackt rum laufen. 
Es gefällt euch? 
Ihr könnt es euch leisten? 
Ihr wollt es tragen? 
Tragt es. 
Jeder steht auf was anderes und nur weil ich keine Leoparden-Leggings mag kann sie ja jemand anderes mega Hammer finden.
Auch finde ich diese Diskussion über billig und teuer komplett unnötig (außer es geht darum wie die Sachen hergestellt werden: Kinderarbeit, Sweatjobs etc.). Ich meine wenn ihr was billiges kauft habt ihr entweder einen Fang gelandet (Sale) oder ihr tragt schlechtere Qualität. Genauso hat derjenige, der mehr Geld ausgibt, entweder sich über den Tisch ziehen lassen, oder bessere Quali. Klingt fair!

Und last but not least:
Mädels wenn die Olle an der Ecke eurer Meinung nach 2 "billig" oder "nuttig" aussieht lasst sich doch? Sie muss sich selbst im Spiegel ansehen und toll finden!
Müsst ihr mit ihr reden?
Nein.
Euch mit ihr unterhalten?
Nein.
Sie anstarren und dabei versuchen sie mit euren Blicken zu töten?
Nein!
Sie ist eure Freundin?
Ja? Oh scheiße... na dann...dann helft ihr und seid ehrlich...und verdammt geht mit ihr shoppen!
Es gibt bestimmt irgendjemand anderen der euch hässlich, schlecht gekleidet, unausstehlich, oder sonst was findet.
Lasst die Leute leben und... Suit up!
Ich bin raus, ich brauche noch ne braune Jeans, für mein neues blaues Hemd...
(Seht ihr bald hier -> https://www.instagram.com/jaschi.bloggt/)
Bis Morgen
Jay/Jaschi

Keine Kommentare:

Kommentar posten