Dienstag, 8. Dezember 2015

JayFavorites #3 DonJon. Wannabee-Porno?

Hallo nicht vorhandener Leser dieses Blogs...

Alles klar?
Gut.
Dann guck dir nicht "Don Jon" an.
Es geht dir scheiße?
Okay dann guck dir "Don Jon" an, denn dann weißt du wie gut es dir eigentlich ging.

"Don Jon" ist von 2013 und Joseph Gordon-Levitt ist der Hauptdarsteller.
Das ist der Typ aus "Inception" und Robin aus "The Dark Knight Risse".
Ziemlich cooler Typ. 
Ziemlich cooler Schauspieler.
Leider ist "Don Jon" sein Regiedebüt.
Und leider Don Jon ist scheiße.
Und leider spielt Scarlett Johansson mit.
Der Film ist trotzdem scheiße, obwohl die Göttin des Schauspiels mitwirkt.
Verdammt.

Ihr wisst jetzt das Wichtigste. 
Also zur Kür:

Es geht um einen heißen Barkeeper, der mehr Bitches knallt, als wir Böller an Sylvester, sonst zur Kirche geht, seine Wohnung putzt und Pornos guckt.
Das ist es im Großen und Ganzen.
Der gute Jon, der von seinen Kumpels Don gerufen wird, (aaaah der Filmtitel!) sieht eine heiße Olle (Die Göttin) und will sie knallen.
Er verliebt sich, guckt aber trotzdem weiter Pornos, weil er sich nur bei Pornos richtig gehen lassen kann.
Sie findet es raus, ist sauer, trennt sich.
Und jetzt wird es crazy:
Don Jon (der Typ nicht der Film) trifft eine ältere Frau, deren Mann und Sohn gerade gestorben sind (keine Angst, dass hat keine Bewandtnis, es wäre ja Tiefgang) und knallt sie nach einiger Zeit.
Dann reden sie darüber, welche Probleme er mit Sex und Pornos und allem Dazwischen hat.
Sie schlafen weiter miteinander.
Er kann sich fallen lassen.
Alles super.
Er trifft die Göttin vom Anfang und sie führen ein nichtssagendes Gespräch.
Er knallt die alte und trotzdem hübsche Olle weiter und der Film endet.

Krass oder?
Hätte ich auch schreiben können, hätte man mich gefragt.
Hab ich aber zum Glück nicht.

Der Film hat witzige Stellen. Er hat viele Stellen mit pornographischem Inhalt. (Die man sich aber auch selber angucken kann, nur in voller Länge und besser?) und er ist seit neustem auf Netflix. Das sind alle positiven Punkte (die Pornoparts sind nicht mal positiv).

Abschließend ordne ich den Film auf einer Skala von "schlechter als "Der Kriminalist" bis "geil" bei "hmpf" ein.
"Hmpf" steht für Filme, die man sich getrost sparen kann.
"Hmpf" ist dabei aber immer noch fünf Skala-Punkte besser als "Der Kriminalist".
Just saying.
Falls man "Don Jon" guckt, hier eine Kurzanleitung:
Man guckt ihn mit einer Freundin und fummelt.
Oder mit Freunden und fummelt. (Jedem das Seine)
Oder kippt sich einen VodkaO.
Macht doch was ihr wollt.
Ist ja quasi for free.
Wenn ihr Netflix habt.

Ich bin raus.
Bis Morgen.
Jay/Jaschi

Keine Kommentare:

Kommentar posten